E Mail Marketing vs. Newsletter vs. Spam

Vorteile zielorientierter E Mail Marketing Strategien und Spam vermeiden

E Mail Marketing

Das Grundprinzip des Newsletters: Interessante Neuigkeiten ohne offensichtliche Werbung

Der Newsletter ist ein personalisierter Informationsbrief, der dem Empfänger eine interessante Botschaft mit echtem Mehrwert verschaffen soll. Dem gegenüber steht die Werbemail, die offensichtlich auf einen Kauf oder eine anderweitige Handlung abzielt. Werbebriefe erfreuen sich einer eher geringen Beliebtheit und haben eine so niedrige Klickrate, dass sich ihr Versand nicht lohnt. Wenn Sie einen Newsletter verschicken, erwartet der Empfänger eine wirkliche Neuigkeit zu einem Thema, das sein Interesse und seine Aufmerksamkeit weckt.

Ein Newsletter kann auch die Vorstellung eines brandneuen Produkts sein. In diesem Bereich ist viel Fingerspitzengefühl des Marketers gefragt. Auch wenn hinter der Produktpräsentation ein Verkaufsgedanke steht, darf dieser im Newsletter nicht als offene Handlungsaufforderung dargestellt werden. E-Mail-Marketing schürt durch subtile Botschaften den innigen Wunsch des Empfängers, sich näher mit dem Produkt zu beschäftigen und Ihre Homepage zu besuchen.

Die Kunst der Vermeidung von Streuverlusten

E Mail Marketing sollte gut geplant und professionell umgesetzt werden. Ein konkreter Betreff, der neugierig auf den Inhalt macht, spielt hierbei eine wichtige Rolle. Sonderzeichen, Smilies und Co. haben in der Betreffzeile eines Newsletters keinen Bestand. Die Marketingstrategie setzt tiefgründige Informationen zu einem Thema voraus und stellt Fachspezifika in den Fokus. Der regelmäßige Versand unterstützt die Kundenbindung und fördert Ihr Image.

Wichtig sind die optimalen Intervalle, die ausreichend Abstand zwischen der Zustellung zweier Newsletter lassen. Auch der interessierteste Empfänger fühlt sich unter Druck gesetzt, wenn er täglich mit Informationen bedacht wird. Hochwertiger Content, eine fehlerfreie Grammatik und die Verständlichkeit des Inhalts zeichnen einen professionellen Newsletter aus.

Individualisierung und Verknappung

Täglich werden Millionen von Newslettern und Marketing-Botschaften per E-Mail versandt. Mehr als die Hälfte dieser Mails halten dem Spamfilter nicht stand und landen direkt im Spamordner.

Dabei ist richtig gemachtes E-Mail-Marketing ein wirkungsvolles Mittel, um Kunden zu informieren und Interessenten in Kunden zu verwandeln.

Frage: Worauf kommt es an?

Wenn es um den Verkauf eines Produkts oder einer Dienstleistung geht, machen Sie Ihr Angebot exklusiv. Das funktioniert auf der Basis der Personalisierung. Der Empfänger wird mit seinem Namen (fehlerfrei geschrieben) angesprochen.

Ob sich die Strategie der Verknappung im E Mail Marketing lohnt, ist umstritten und sollte daher nicht unbedingt zum Bestandteil eines Newsletters werden, sehr wohl aber Bestandteil einer individuellen E Mail an Ihre Kontakte sein.

Warum E-Mails in den Spamordner gelangen

Gutes E Mail Marketing beinhaltet 80 Prozent reine Informationen und besteht zu nicht mehr als 20 Prozent aus werblichen Worten. Typische Werbeformulierungen sollten prinzipiell vermieden werden. Neben der Tatsache, dass ein Empfänger eine E-Mail als Spam markieren kann und alle Folgemails des Absenders ebenfalls in diesem Ordner landen, gibt es eine ganze Reihe an Gründen für nicht gelesene E-Mails. Ungenaue Absenderinformationen und der Verzicht auf eine physikalische Adresse werden vom Spamfilter erkannt.

Die Nachricht wird als unseriös einstuft und somit nicht ins Postfach, sondern in den Spamordner zugestellt. Dateianhänge oder große Bilder und wenig schriftlicher Content erwecken den gleichen Eindruck und führen dazu, dass Ihr E-Mail-Marketing wirkungslos bleibt und als Spam eingestuft wird.

Datenschutz (DSGVO)

Mit Änderung der DSGVO sind Sie verpflichtet, sich eine Berechtigung zur Zustellung von Marketing-E-Mails einzuholen und die entsprechenden Cookies auf Ihrer Homepage zu setzen.

Versenden Sie an Adressen, von denen Sie keine Genehmigung erhalten haben, kann das neben der Einstufung als Spam auch zur Anzeige wegen Verstoßes gegen die Datenschutzgrundverordnung führen.

Empfehlung: Das Klick-Tipp Webinar

André Große gehörte im Jahr 2014 zu den ersten zertifizierten Klick-Tipp Consultants. Jahrelange Erfahrung, besonders mit E-Mail Marketing im Maschinen- und Anlagenbau, ermöglichen zielgerichtete, strukturierte Projekte.

Sehen Sie sich das Klick-Tipp Webinar von Mario Wolosz an und erhalten Sie viele wertvolle Informationen rund um das Thema E-Mal Marketing mit Klick-Tipp.

Fazit

Mit E-Mail-Marketing entscheiden Sie sich für ein starkes Instrument, das Ihren Erfolg bei richtiger Anwendung nachhaltig steigert. Beachten Sie die Regeln zur Verfassung von Newslettern und schließen typische Spambegriffe sowie Fehler und fehlende Adressdaten aus, wird sich ein Großteil der Empfänger für die Öffnung Ihres Online-Briefes entscheiden. Da E-Mail-Marketing ein zeitintensives und komplexes Thema ist, kann sich das Outsourcing an eine erfahrene Marketing Agentur auszahlen.